Logo
Login click-TT
Einzelsport Jugend
23.01.2018

Nachwuchs-Kreisvorrangliste

Weibliche Jugend (v.l.): 1. Katharina Krätschmer (SV Inheiden), 2. Lorena Morsch (NSC W.-Steinberg), 3. Linda Trenschel (TSV Allendorf/Lda.), 4. Eileen Möbus (SV Inheiden), 5. Linda Seibert (TTC Wißmar), 6. Nina Hartmann (TSV Allendorf/Lda.).

Bericht, Platzierungen, Ergebnisse und Siegerfotos

 

Von Norbert Englisch


Beim NSC Watzenborn-Steinberg in Pohlheim erfolgte für den Tischtennis-Nachwuchs im Kreis Gießen der Start in die Ranglistenturniere 2018. Bis auf den Wettbewerb der weiblichen Jugend gab es überall Ranglistensieger, die ohne Niederlage durch das Endranglistenturnier kamen. Interessant verlief der Wettbewerb der weiblichen Jugend, den Katharina Krätschmer (SV Inheiden) trotz der Niederlage gegen Vanessa Trenschel (TSV Allendorf/Lda.), jedoch nur durch das bessere Satzverhältnis gegenüber der noch im Schülerinnenalter befindlichen Lorena Morsch (NSC Watzenborn-Steinberg) gewann. In allen anderen Konkurrenzen ging mehr als die Hälfte der Begegnungen mit 3:0 aus.

Allein die Wettbewerbe der männlichen Jugend sowie der Schülerinnen A verfügten über eine ausreichende Teilnehmerzahl, so dass eine Vorrangliste ausgespielt werden konnte. Mit 13 Teilnehmern bzw. zehn Starterinnen wurde unter Mitnahme der entsprechenden Begegnungen aus den Vorrundengruppen die Endrangliste ausgespielt. Etwas ratlos kommentierte Turnierleiter Bernd Hartmann auf Nachfrage: „Die Kreisrangliste ist in allen Altersklassen und allen Wettbewerben abgeschlossen. Die Teilnahme war sehr dünn bis enttäuschend.“

Schüler C: Kira Aeberhard schlug im einzigen Spiel der Schülerinnen C ihre Heuchelheimer Vereinskameradin Maike Müller klar mit 3:0. Bei den Jungen behauptete Marcel Jochem (SV Münster) den dritten Platz durch einen 3:2-Erfolg über Maximilian Krieger (TSF Heuchelheim). Felix Stroh (TV Grüningen) blieb ungeschlagen, der Zweite Malte Steinmetz-Bonzelius (NSC W.-Steinberg) musste sich Stroh geschlagen geben.

Schüler B: Die Ranglistensieger Solveig Ehrt (NSC Watzenborn-Steinberg) und Shady Gaber Elzaher (TTC Wißmar) gaben im Turnierverlauf nur einen einzigen Satz ab. Die Siegerin bei den C-Schülerinnen Aeberhard unterlag Ehrt mit 1:3 und der Zweiten Sophie Wurmb (TTC Wißmar) nur knapp mit 2:3. Elzaher besiegte den Zweiten Christopher Jost (Krumbacher SC) glatt mit 3:0 und kassierte seinen einzigen Satzverlust gegen Justus Freitag (TV Lich/3.).

Schüler A: Ranglistensiegerin bei den A-Schülerinnen wurde Sina Mattern (TTC Wißmar), die nur einen Satz an ihre Vereinskameradin Linda Seibert (3.) hergab. Die beiden Wißmarerinnen waren aus den beiden Vorrundengruppen als Siegerinnen hervorgegangen. Die Gesamtzweite Vanessa Trenschel (TSV Allendorf/Lda.) hatte Mühe, sich gegen Hanna Hwang (TTC Wißmar/5.) nach 0:2-Rückstand noch mit 13:11 im Entscheidungssatz durchzusetzen. Einen ähnlichen Turnierverlauf erlebte Ranglistensieger Mark Weiß (TSF Heuchelheim) bei den Jungen: Gegen den Gesamtsiebten Florian Lange (NSC) war es beim 3:2 eng, ansonsten gab der Heuchelheimer nur noch einen Satz an Christopher Jost (Krumbacher SC/4.) ab. Mehr zu kämpfen hatte Adrian Spiller (TSV Lützellinden), bevor der zweite Rang gesichert war: Sowohl gegen den Dritten Finn Wilhelm (TSG Leihgestern) als auch den Fünften Nelson Jacobi (TV Lich) blieb der Lützellindener mit 3:2 jeweils Sieger.

Jugend/Mädchen: In dieser Konkurrenz ging es turbulent zu, denn die spätere Ranglistengewinnerin Kathatrina Krätschmer (SV Inheiden) unterlag Vanessa Trenschel (TSV Allendorf/Lda.) mit 2:3, besiegte die B-Schülerin Lorena Morsch (NSC Watzenborn-Steinberg) glatt mit 3:0. Morsch musste infolge des schlechteren Satzverhältnisses mit Rang zwei vorliebnehmen. Trenschel wurde trotz des Siegs über Krätschmer nur Dritte, da sie gegen Morsch und die Viertplatzierte Eileen Möbus (SV Inheiden) 2:3-Niederlagen zu beklagen hatte. Bei den Jungen blieben die beiden Watzenborner Rico Lotz und Niklas Jung in den Vorrundengruppen ungeschlagen. Lotz ging auch ohne Niederlage durch die Endrangliste und gab nur gegen den Siebten Maximilian Dywan (TSF Heuchelheim) einen Satz ab. Jung kassierte jedoch gegen Lotz, Dywan und Nick Müller (TTC Wißmar/2.) 0:3-Niederlagen, so dass es trotz des 3:0 über den Dritten Mark Weiß (TSF Heuchelheim) nur zu Rang 4 reichte.

Zu den Bezirksvorranglisten, die am 16./17. Mai stattfinden, waren Christine Prell (TTC Wißmar) und Christian Spee (NSC Watzenborn-Steinberg) vornominiert. Qualifiziert über die Kreisrangliste haben sich die ersten drei der Altersklasse weibliche Jugend sowie die ersten vier der Konkurrenzen der A- und B- und C-Schülerinnen.

 

Platzierungen

Weibliche Jugend: 1. Katharina Krätschmer (SV Inheiden), 2. Lorena Morsch (NSC W.-Steinberg), 3. Linda Trenschel (TSV Allendorf/Lda.), 4. Eileen Möbus (SV Inheiden), 5. Linda Seibert (TTC Wißmar), 6. Nina Hartmann (TSV Allendorf/Lda.).


Männliche Jugend: 1. Rico Lotz (NSC W.-Steinberg), 2. Nick Müller (TTC Wißmar), 3. Mark Weiß (TSF Heuchelheim), 4. Niklas Jung (NSC W.-Steinberg), 5. Florian Niebergall (VfR Lindenstruth), 6. Leon Fink (SV Inheiden), 7. Maximilian Dywan (TSF Heuchelheim), 8. Ben Scholz (NSC W.-Steinberg).


Schülerinnen A: 1. Sina Mattern (TTC Wißmar), 2. Vanessa Trenschel (TSV Allendorf/Lda.), 3. Linda Seibert (TTC Wißmar), 4. Paula Engel (SV Inheiden), 5. Hanna Hwang (TTC Wißmar), 6. Paula Luisa Müller (TSF Heuchelheim).


Schüler A: 1. Mark Weiß (TSF Heuchelheim), 2. Adrian Spiller (TSG Leihgestern), 3. Finn Wilhelm (TSG Leihgestern), 4. Christopher Jost (Krumbacher SC), 5. Nelson Jacobi (TV Lich), 6. Tim Weidemann (TSF Heuchelheim), 7. Florian Lange (NSC W.-Steinberg), 8. Fynn Francksen (TV Lich).


Schülerinnen B: 1. Solveig Ehrt (NSC W.-Steinberg), 2. Sophie Wurmb (TTC Wißmar), 3. Kira Aeberhard (TSF Heuchelheim), 4. Selis Su Schmalz (TV Grüningen).


Schüler B: 1. Shady Gaber Elzaher (TTC Wißmar), 2. Christopher Jost (Krumbacher SC), 3. Justus Freitag (TV Lich), 4. Moritz Schlund (TV Lich), 5. Felix Merlin Stroh (TV Grüningen), 6. Anton Schiefer (NSC W.-Steinberg), 7. Tom Noah Kremer (TTC Wißmar), 8. Louis Zabel (TSV Lützellinden).


Schülerinnen C: 1. Kira Aeberhard (TSF Heuchelheim), 2. Maike Müller (TSF Heuchelheim).


Schüler C: 1. Felix Merlin Stroh (TV Grüningen), 2. Malte Steinmetz-Bonzelius (NSC W.-Steinberg), 3. Marcel Jochem (SV Münster), 4. Maximilian Krieger (TSF Heuchelheim), 5. Elias Kühn (SV Münster), 6. Philip Maczek (SV Münster).


Die Ergebnisse sind in den PDF-Dateien rechts auf dieser Seite zu finden und im Turnierkalender von click-TT. Hier der Link dazu: Kreisvorrangliste Ergebnisse

 

Männliche Jugend (v.l.): 1. Rico Lotz (NSC W.-Steinberg), 2. Nick Müller (TTC Wißmar), 3. Mark Weiß (TSF Heuchelheim), 4. Niklas Jung (NSC W.-Steinberg), 5. Florian Niebergall (VfR Lindenstruth), 6. Leon Fink (SV Inheiden), 7. Maximilian Dywan (TSF Heuchelheim), 8. Ben Scholz (NSC W.-Steinberg)..

Schülerinnen A (v.l.): 1. Sina Mattern (TTC Wißmar), 2. Vanessa Trenschel (TSV Allendorf/Lda.), 3. Linda Seibert (TTC Wißmar), 4. Paula Engel (SV Inheiden), 6. Paula Luisa Müller (TSF Heuchelheim).

Schüler A (v.l.): 1. Mark Weiß (TSF Heuchelheim), 2. Adrian Spiller (TSG Leihgestern), 3. Finn Wilhelm (TSG Leihgestern), 4. Christopher Jost (Krumbacher SC), 5. Nelson Jacobi (TV Lich), 6. Tim Weidemann (TSF Heuchelheim), 7. Florian Lange (NSC W.-Steinberg), 8. Fynn Francksen (TV Lich).

Schülerinnen B (v.l.): 1. Solveig Ehrt (NSC W.-Steinberg), 2. Sophie Wurmb (TTC Wißmar), 3. Kira Aeberhard (TSF Heuchelheim), 4. Selis Su Schmalz (TV Grüningen).

Schüler B (v.l.): 1. Shady Gaber Elzaher (TTC Wißmar), 2. Christopher Jost (Krumbacher SC), 3. Justus Freitag (TV Lich), 4. Moritz Schlund (TV Lich), 5. Felix Merlin Stroh (TV Grüningen), 6. Anton Schiefer (NSC W.-Steinberg), 7. Tom Noah Kremer (TTC Wißmar), 8. Louis Zabel (TSV Lützellinden).

Schülerinnen C (v.l.): 1. Kira Aeberhard (TSF Heuchelheim), 2. Maike Müller (TSF Heuchelheim).

Schüler C (v.l.): 1. Felix Merlin Stroh (TV Grüningen), 2. Malte Steinmetz-Bonzelius (NSC W.-Steinberg), 3. Marcel Jochem (SV Münster), 4. Maximilian Krieger (TSF Heuchelheim), 5. Elias Kühn (SV Münster), 6. Philip Maczek (SV Münster).