Logo
Login click-TT
Einzelsport Jugend
26.08.2017

Vier "Gießener" erreichen Endrunde

...bei Hessenrangliste der Schüler/innen A + C

Von Norbert Englisch

Der Ligenbetrieb der neuen Tischtennis-Saison steht in den Startlöchern, und in Stockstadt (Schüler/innen A) bzw. Flieden (Schüler/innen C) wurden schon einmal die hessischen Ranglistenspiele ausgetragen. Gespielt wurde zunächst in drei bis vier Vorrundengruppen. Die drei Bestplatzierten qualifizierten sich für die Endrunde am Sonntag, in einer Zwölfergruppe wurden dann die Ranglistensieger ermittelt. Dabei wurden die Ergebnisse aus den Vorrundengruppen übernommen.

Von sieben heimischen Teilnehmern schafften vier den Sprung in die Endrunde. Das beste Ergebnis erzielte Tim Neuhof (NSC Watzenborn-Steinberg/Schüler A) mit Abschlussrang fünf, Tom Aeberhard (TSF Heuchelheim) landete bei den C-Schülern auf Platz sechs. Bei den Schülerinnen C war Gießen mit drei Starterinnen vertreten, wobei Lorena Morsch auf Rang sieben und Solveig Ehrt auf Rang zwölf (beide NSC Watzenborn-Steinberg) das Ranglistenturnier abschlossen.

Bei den Schülern A verpasste Christian Spee (NSC Watzenborn-Steinberg) mit nur einem Sieg über Lohr (SV Unshausen) den Sprung in die Endrunde klar. Gruppenletzte wurde Selis Su Schmalz (TV Grüningen) mit nur einem Satzgewinn gegen Giebener (SG Anspach) bei sechs Niederlagen. Nur sehr unglücklich als Gruppenvierter schied dagegen Shady Gaber Elzaher (TTC Wißmar) im Kampf um den Einzug in die Endrunde aus: Die abschließende 2:4-Bilanz hätte gut und gerne auch andersherum lauten können, denn Elzaher verlor gegen Aghajanyan (TTC Lüdersdorf) und Botsch (TSV Naumburg) nach 2:1- bzw. 2:0-Führung.

Die zwei 2:3-Niederlagen in seiner Vorrundengruppe kosteten Tim Neuhof (NSC) mit Sicherheit eine bessere Platzierung als Abschlussrang fünf. Drei 3:0- und zwei 3:1-Erfolgen standen nämlich am Samstag sehr unglückliche Misserfolge gegen Rose (TTC Seligenstadt) mit 9:11 und Menner (TTC Elz) mit 10:12 jeweils im Entscheidungssatz gegenüber. Mit einer 6:3-Endrundenbilanz (zuzüglich der beiden Samstagsniederlagen) schnitt Neuhof dagegen am Sonntag hervorragend ab – schlug er doch dabei den Gesamtzweiten Tayler Fox (TTC OE Bad Homburg), und auch den späteren Ranglistensieger Klute hatte Neuhof beim 8:11 im Entscheidungssatz am Rande einer Niederlage.

Die Niederlage in seiner Vorrundengruppe kam für Tom Aeberhard (TSF Heuchelheim) dagegen nicht zum Tragen, da Nowek (TV Stadtallendorf) die Quali für die Endrunde nicht schaffte. Die Vorrundensiege gegen Lambeck (TTC Merkenbach) und Selzer (Neuenhainer TV) gingen positiv in das Endrundenergebnis ein. Dem missglückten Start am Sonntag – 2:3 gegen Hans (SG Marbach) nach eigener 2:1-Führung – folgten nämlich vier deutliche Niederlagen. Erst danach erholte sich Aeberhard wieder, kam zu drei Siegen und bereitete zudem dem Ranglistensieger Merten (TSV Nieder-Ramstadt) mächtig Ärger, als er einen 0:2-Rückstand egalisierte. Aber der Entscheidungssatz ging knapp mit 8:11 gegen Aeberhard aus.

Im letzten Vorrundenmatch kassierte Lorena Morsch (NSC) gegen Locke (TV Erbenheim) ihre einzige Samstagsniederlage. Die Erfolge gegen Segeth (TSV Langstadt) und Stelting (TTC Salmünster) verhalfen letztlich doch dazu, dass die Gesamtbilanz mit 6:5 und Platz sieben positiv abschloss. Am Endrundentag kam Morsch nämlich zu jeweils vier Siegen (u.a. gegen ihre Vereinskameradin Ehrt) und Niederlagen. Solveig Ehrt schaffte durch einen hauchdünnen 3:2-Erfolg über Löbig (DJK BW Münster) nach 0:2-Rückstand mit einer 3:3-Bilanz den Sprung in die Endrunde. Dort gelang ihr jedoch nur noch ein knapper 3:2-Erfolg über Rosenberger (TV Bürstadt), der sie jedoch aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses den Vortritt auf Rang elf lassen musste.

Sieger: Schülerinnen A: Tingzhuo Li (TTC Langen) / Schüler A: Malte-Joshua Klute (TuS Kriftel) / Schülerinnen C: Sarah Peter (TTC Merkenbach) / Schüler C: Linus Merten (TSV Nieder-Ramstadt).